studienreisebeijing-01.jpg

Studienreise Beijing

Weltmetropole und Kaiserstadt - Highlights und ihre wenig bekannten Schätze

Diese außergewöhnliche Städtereise möchte Beijing von weniger bekannten Seiten aus erlebbar und erfahrbar machen. Neben den selbstverständlichen Hauptsehenswürdigkeiten - sie werden auch in Details gezeigt, die in Standardtouren übergangen werden - werden auch üblicherweise nicht einbeschlossene Aspekte der chinesischen Metropole vorgestellt. Bewußt werden mehrere innerstädtische Ziele mit der U-Bahn angefahren, um einen möglichst engen Kontakt zur Stadt und ihren Menschen zu knüpfen. Eine Ganztageswanderung führt entlang des zentralen Seengürtels. Die Große Mauer wird an einer selten gezeigten und daher nicht überlaufenen Stelle besucht. Ein Tagesausflug führt zum höchsten Berg im Umfeld Beijings und zu einem typischen chinesischen Dorf. Die Abendmahlzeiten werden in untouristischen Restaurants eingenommen mit besonderem Hinblick auf die große Bandbreite der chinesischen Küche(n).

1. Tag Flug Zürich – Beijing

Abflug um 14.50 Uhr mit Air China im Direktflug nach Beijing.

2. Tag Beijing: Stadtgeschichte

Ankunft in Beijing um 6.20 Uhr. Transfer zum zentral gelegenen Hotel (3-Stern) und Ruhepause (Zimmer normalerweise ab 12.00 Uhr). Am Mittag Fahrt zum Hauptstadtmuseum mit seinem excellenten Überblick über die Stadtgeschichte von Beijing und hervorragenden Sammlungen von Kalligraphien, Rollbildern, Jadeobjekten und Bronzegegenständen sowie buddhistischer Ikonographie, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag Beijing: Rund um die Verbotene Stadt

Frühe Fahrt mit dem Bus zum Kohlehügel-Park, Beobachtung der vielfältigen morgendlichen Aktivitäten der Beijinger im Park zur körperlichen und geistigen Fitness, Gang auf den Kohlehügel mit einem eindrucksvollen Überblick über die ?Verbotene Stadt? und den Beihai-Park mit der Weissen Pagode. Fahrt zum Südeingang der Verbotenen Stadt und ausgiebige Besichtigung mit Mittagpause. Fahrt mit dem Bus zurück zum Tien An Men, Rundgang um den Platz, Rückfahrt zur Wanfujing, Bummel über die abendliche Einkaufsstraße, Besuch des Nachtmarktes, auf dem die Beijinger vielfach zu Abend essen, hier gibt es alle exotischen Varianten der chinesischen Küche bis hin zu Skorpionen am Spieß, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag Beijing: Ming-Gräber und Acht Sehenswürdigkeiten

Morgens frühe Abfahrt zu den Ming-Gräbern außerhalb der Stadt, Gang durch die spektakuläre ?Seelenallee? und Besuch der Changling- und Dingling-Gräber. Auf der Rückfahrt Besuch der ?Acht Sehenswürdigkeiten?, dabei Auffahrt zur Spitze des Hügels mit dem Sessellift und Spaziergang abwärts durch die interessantesten der Tempel auf dem Wege, Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag Beijing: Tempel und Beijing-Oper

Morgens Fahrt mit dem Bus zum Tempel der Weissen Wolke, dem Zentrum des Taoismus in China. Die gewaltige Anlage beinhaltet alle Hauptgottheiten des religiösen Taoismus, täglich verehrt von einer Vielzahl von Gläubigen. In der Anlage befindet sich auch eine Klinik, in der man die Zubereitung klassisch chinesischer Heilmittel beobachten kann. Weiterfahrt zur 996 erstmals errichteten Niujie-Moschee, Besichtigung der schönen Gebetsstätte und des umliegenden islamischen Viertels. Weiterfahrt zum Tempel der Weissen Pagode, ursprünglich errichtet von Kublai Khan. Besichtigung der einzig erhaltenen von fünf Tempelanlagen, die die Stadt unter den mongolischen Yüan-Herrschern nach allen Seiten spirituell schützen sollten. Besichtigung des nur wenige Minuten entfernten Tempels der Allumfassenden Barmherzigkeit, Zentrum des Buddhismus für ganz China. Gang durch den benachbarten Hutong, Gang durch das ?Beijing Museum of Traditional Opera?, danach Besuch der Beijing-Oper. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag Beijing: Marco Polo, Jesuiten und Sommerpalast

Morgens mit dem Bus Besuch des überaus eindrucksvollen Jesuitenfriedhofes im Innenhof einer Parteihochschule (soweit die Genehmigung dazu erteilt wird), Weiterfahrt zur Marco Polo Bridge, über die der legendäre Reisende die mongolische Hauptstadt betreten haben soll. Fahrt zum gewaltigen Sommerpalast im Westen der Stadt, ausgiebige Besichtigung aller wichtigen Teile des Palastes, Rückfahrt mit dem Boot über den kaiserlichen Kanal zum Beijing Exhibition Center Dock, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag Beijing: Taoismus, Confucianismus und Buddhismus

Morgens Fahrt mit der Ubahn zum Himmelstempel, Beobachtung der vielfältigen morgendlichen Aktivitäten im östlichen Seitenpavillon (Domino-Spiele, Majong-Spiele, spontane Konzerte, gemeinsames Stricken, Pflaster-Kalligraphie, spontane Akrobatik etc.), ausgiebige Besichtigung der ausgedehntesten Tempelanlage Chinas, in der bis 1914 die alljährlichen Opfer an die Himmelsgötter gebracht wurden. Nach der Mittagpause Fahrt mit der U-Bahn zum Confuciustempel und ausgiebige Besichtigung der Verehrungsstätte für den einflußreichsten Philosophen Chinas. Rundgang durch die kaiserliche Akademie, in der die alljährlichen Beamtenprüfungen abgehalten wurden. Intensive Besichtigung des wenige Gehminuten entfernten Lamatempels, der wichtigsten Städte des nördlichen Buddhismus in Beijing, Rückweg zur Ubahnstation durch den benachbarten Hutong, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag Beijing: Vor den Toren der Stadt

Fahrt mit dem Bus auf das Land außerhalb der Megacity, in das seit vierhundert Jahren bewohnte Dorf Cuandixia mit seinen Häusern aus der Ming- und Qin-Zeit, die Ursprünglichkeit des dörflichen Ensembles hat Cuandixia zur Stätte zahlreicher Verfilmungen klassischer chinesischer Romane gemacht. Auf der Rückfahrt Halt am Berg Lingshan, der höchsten Erhebung (2302 m) im Umfeld Beijings, Auffahrt mit der Seilbahn und Genuß des schönen Panoramablickes, Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

9. Tag Beijing: Wanderung Entlang des Seengürtels

Mit der U-Bahn Fahrt zum Nordende des Xihai-Sees. Gemütliche ganztägige Wanderung entlang von Xihai, Houhai- und Beihai-See mit dem morgendlichen Flohmarkt des Viertels, den vielfältigen sonntäglichen Aktivitäten auf und um den See, Gang durch die Hutongs (Altstadtviertel) entlang der Seen, Auf Wunsch Mittagpause in einem Restaurant zwischen Houhai- und Beihai-See (nicht inklusive). Besichtigung der Palast- und Tempelanlagen im Beihai-Park. Rückfahrt mit der U-Bahn zum Hotel, gemeinsames Abendessen.

10. Tag Beijing: Grosse Mauer bei Jinshanling

Fahrt zur Großen Mauer bei Jinshanling. Dieser Abschnitt zeigt die Mauer in einer besonders schönen und ursprünglichen Form und wird ? da weit außerhalb liegend ? eher selten besucht, ist daher nicht überlaufen. Auffahrt zur Mauer mit einer Seilbahn, ausgiebiger Spaziergang auf der Mauer, Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

11. Tag Rückflug Beijing – Zürich

Der frühere Morgen steht zur freien Verfügung, die Reiseleitung wird spezielle Wünsche im Vorfeld der Abfahrt gerne unterstützen. Um 10.30 Uhr Abfahrt vom Hotel, Transfer zum Flughafen. Abflug mit Air China um 14.05 Uhr. Ankunft um 18.10 Uhr.



Programmänderungen vorbehalten.

Individualreise nach Mass

Verlangen Sie eine Offerte.

Daten/Preis auf Anfrage

Cover_Insight_2019.jpg

Katalog 2019

Wir senden Ihnen ohne jegliche Verpflichtungen unseren aktuellen Katalog.
Katalog online bestellen
Unverbindliche Offertanfrage