Tofuku-ji und die Gärten von Mirei Shigemori (Kyoto, Japan)

Insight Japan Reportage 2019 - gepostet am 01.06.19

Wer nach Kyoto reist, sollte den Tofuku-ji-Tempel gesehen haben. Der Tofuku-ji-Tempel aus dem 13. Jahrhundert ist einer der ältesten Zen-Tempel der Stadt. Der von Mirei Shigemori gestaltete Tempelgarten gilt weltweit als Ikone der modernen japanischen Gartenkunst. 

Der ursprünglich in Malerei und Kunstgeschichte ausgebildete Mirei Shigemori trug wesentlich zur Weiterentwicklung der japanischen Gartenkultur bei. Shigemori ergänzte traditionelle Materialien wie Stein und Kies mit Betonelementen und er setzte sorgfältig gewählte Farbakzente. Besuchen Sie den Tempel im Herbst und geniessen Sie den Blick von der Holzbrücke in die Schlucht, in der 2000 Ahornbäume mit ihren farbigen Blättern um die Wette leuchten. 


Insight-Tipp: 
Von Tofuku-ji führt eine angenehme Zugfahrt zum Fushimi Inari Shrine (2 Stopps/JR Nara Line). Der Schrein ist dem Fuchsgott gewidmet und ist berühmt für seine mehr als tausend Torii Gates, die den Weg auf den Hügel überdecken. Besuchen Sie den Schrein in der Kühle des Morgens oder am späteren Nachmittag. Der Anstieg vorbei an Toren und Tempeln ist ein wenig anstrengend, aber ganz einfach magisch.

(alle Fotos von Hans Wettstein, Insight Reisen)

Reisen nach Japan

Offertenanfrage